Universität Tübingen Fakultät > Wilhelm-Schickard-Institut > Algorithmik > Forschung > Abgeschlossene Arbeiten > Computer supported brainstorming
Arbeitsbereich Algorithmik

Computerunterstütztes Brainstorming mit graphischen Ideenstrukturen

Brainstorm ist ein neues Tool zum computerunterstützten Brainstorming, bei dem die eingegebenen Ideen als Knoten und Beziehungen zwischen den Ideen als Kanten repräsentiert werden. So können die Teilnehmer einer Brainstormingsitzung individuelle Ideenstrukturen erstellen.
Die individuellen Ideenstrukturen aller Teilenehmer werden auf Serverseite automatisch zu einer gemeinsamen Gruppenstruktur verknüpft. Diese kann von den Teilnehmern wiederum zur Anregung neuer Ideen angefordert werden. Dabei sieht der Teilnehmer eine spezielle Sicht auf die Gruppenstruktur, bei der die Knoten und Kanten der eigenen individuellen Struktur leicht erkennbar sind. Aus einer solchen Sicht können die Knoten per Drag and Drop in die individuelle Struktur übernommen bzw. mit Knoten aus der individuellen Struktur vereinigt werden.

Besonderheiten:
  • Durch die intuitive Bedienung des Tools kann ohne langwierige Einarbeitungszeit mit der kreativen Arbeit begonnen werden.
  • Es werden drei Abstraktionsebenen für Ideen, Kategorien und Bereiche angeboten.
  • Die empirisch überprüften Vorzüge klassischer Tools zum computerunterstützten Brainstorming, wie die Möglichkeit zur parallelen Ideeneingabe und zum asynchronen Zugriff auf das Gruppengedächtnis, bleiben erhalten.
  • Durch die Verwendung von Java 2 ist sowohl die Client- als auch die Serveranwendung plattform-unabhängig.

Das Tutorial/Handbuch bietet ausführliche Informationen zu Brainstorming und Brainstorm.

Screenshots

Brainstorm Client ohne Gruppenstruktur Brainstorm Client mit Gruppenstruktur Brainstorm Server nach Beendigung einer Brainstormingsitzung

Download

Anregungen / Kritik Impressum minicms